Zimmerei Gauf – Ihr Experte für Holzdächer aller Art

In über 135 Jahren als Zimmerermeister haben wir schon die unterschiedlichsten Bedachungen auf Häusern angebracht. Dabei haben sich mit dem Geschmack der Hausbesitzer im Rhein-Main-Gebiet sowohl die Form des Dachstuhls als auch die verwendeten Materialien verändert. Hier ein kurzer Überblick über die verschiedenen Dachformen, die wir in unserem Produkt-Portfolio anbieten:

Satteldach

Das Sattel- oder auch Giebeldach ist eine der bekanntesten und beliebtesten Dachformen, bei der zwei schräge Dachflächen oben am First zusammenlaufen. Meistens wird ein Satteldach mit einem Dachausbau, der Konstruktion von Gauben oder einem innenliegenden Balkon kombiniert. Suchen Sie eine Dachform, die durch eine günstige Herstellung und zeitloses Aussehen überzeugt, treffen Sie mit einem Satteldach die richtige Wahl.

Pultdach

Ebenfalls beliebt sind flachgeneigte Dächer, die sogenannten Pultdächer. Bei dieser Dachform gibt es nur eine einzige Dachfläche, die auf einer Seite leicht schräg abfällt. Beim Bau eines Pultdaches nutzen wir häufig Vollholz mit hohem Querschnitt, um die erforderliche Dämmung zu gewährleisten. Besonders in Neubaugebieten finden sich vermehrt Häuser mit Pultdächern, bei denen das obere, freiliegende Stockwerk mit sichtbarem Holz versehen ist. Pultdächer passen sich nicht nur gut der Umwelt an, sondern sind auch in der Konstruktion kostengünstiger als andere Dachformen.

Mansardendach

Eine sehr bekannte Dachform – und die beliebteste während der Barockzeit – ist das Mansardendach. Bei dieser Dachform bildet ein Satteldach bis zu einer Abknickung die Basis, der untere Dachteil fällt daraufhin sehr steil ab. Das oberste Stockwerk ist zwar kein sogenanntes Vollgeschoss, durch die steile Neigung können Sie es dennoch hervorragend als Wohnraum nutzen. Zum Dachdecken des Mansardendaches wird neben halbrunden Biberschwanz-Ziegeln auch gerne Schiefer genutzt, um das prunkvolle Aussehen dieser Dachform zusätzlich hervorzuheben.

Walmdach

Das Walmdach ist aus optischen Gründen vor allem beim Bau von Villen sehr beliebt. Mit seinem edlen Aussehen unterstützt es den luxuriösen Auftritt der Gebäude. Ein Walmdach hat im Gegensatz zum Satteldach nicht nur auf der Traufseite, sondern auch auf der Giebelseite geneigte Dachflächen. Ein Vorteil dieser Dachstuhlform ist die sehr gute Stabilität, die durch eine Dreiecksverbindung aus Sparren, First und Traufe erreicht wird. Falls Sie sich für ein Walmdach entscheiden, empfehlen wir als besonderes Highlight, ein Kastengesims anzubringen.

Sägezahndach

Ein Sägezahndach oder auch Sheddach wird hauptsächlich für Fabrikgebäude und -hallen genutzt. Vorteil dieser Dachform: Bei Ausrichtung der Fensterfronten in Richtung Norden gibt es keine direkte Sonneneinstrahlung, aber trotzdem genügend Tageslicht zum Arbeiten. Dementsprechend wird niemand von der Sonne geblendet und es werden gleichzeitig Stromkosten gespart.

Dächer für Privathäuser, Sporthallen und Fabriken

Sie planen gerade den Bau eines Fertighauses? Lassen Sie sich von uns ein passendes Dach entwerfen und bauen. Dank unserer langjährigen Erfahrung fällt es uns leicht, die Form Ihres Daches an den vorherrschenden Stil des jeweiligen Baugebiets anzupassen und dabei Ihre individuellen Wünsche zu berücksichtigen.

Dank unserer Expertise sind wir auch in der Lage, Dächer für große Objekte wie etwa Sporthallen oder Fabrikgebäude zu entwerfen und umzusetzen. Dabei arbeiten wir wegen der großen Spannweite meistens mit geschwungenen Dachbindern oder einem leichten Gefälle aus Leimholzträgern.

So entsteht Ihr Dach: Produktion, Aufbau und abschließendes Dachdecken

Über Jahre hinweg haben wir unsere Prozesse für den Aufbau eines Daches verbessert und modernisiert. Durch die effiziente Zusammenarbeit der einzelnen Parteien vor Ort ist der Aufbau eines Daches in etwa einer Woche abgeschlossen:

  • Nachdem Sie sich für eine Dachform entschieden haben, fertigen Architekten und Statiker die benötigten Pläne für Ihr Dach an.
  • In unserer Zimmerei stellen wir anschließend alle benötigten Teile in Handarbeit her und bereiten sie zum Aufrichten vor.
  • LKW bringen die Einzelteile im gesamten Rhein-Main-Gebiet termingerecht zum Ort Ihrer Wahl.
  • Zum Start der Baumaßnahmen beginnen wir damit, den Dachstuhl aufzubauen und zu verankern.
  • Gemäß Ausschreibung verschalen wir daraufhin die sichtbaren Überstände an Ort und Traufe und schützen sie mit Lasur vor der Witterung.
  • Zum Abschluss gehen Dachdecker und Spengler an die Arbeit und vollenden Ihr neues Schmuckstück.

Zimmerei Gauf – Ihre Experten für Dacharbeiten in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet

Unser Familienbetrieb existiert seit über 135 Jahren, unser Wissen und unsere Erfahrung wird von Generation zu Generation weitergegeben. Mit dem Ziel, den Auftraggeber zufriedenzustellen und jedes Bauwerk mit unserer Arbeit aufzuwerten, sind wir zum Experten in der Zimmerei-Kunst im Rhein-Main-Gebiet aufgestiegen. Für Fragen rund um den Bau Ihres neuen Daches oder ein erstes Angebot nutzen Sie bequem unser Kontaktformular.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Menü
Call Now Button