Sie suchen einen Zimmermann?

Bei der Zimmerei Gauf in Neuenhain haben Sie Ihr erfahrenes Zimmerer-Team gefunden!

Seit Lebzeiten arbeitet die Menschheit mit Holz, die Römer sind ein Beispiel dafür. Diese Zunft, das Handwerk des Zimmermanns, setzt sich bis heute durch.
Früher begann der Hausbau über einem gewölbten Keller, der Schwellenkranz war der Grundstock. Dann ging es in Fachwerkbauweise weiter bis zum Dachstuhl. Dafür wurden damals noch Dachverband-Hölzer mit dem Breitbeil zugehauen. Zuerst abgeschnürt und dann mit Beilhieben je nach Dimension auf Maß gehauen.

Der Dachstuhl ist die Krönung eines jeden Hauses.

Dann bauten wir Dächer in vielerlei Formen. Zum Beispiel ist das Mansardendach sehr bekannt. Und zwar ist hier das oberste Stockwerk kein Vollgeschoss. Also ist es meistens schräg bis zum Dachansatz gebaut. Dann folgt ein normales Satteldach mit guter Neigung, welches für Biberschwanz-Ziegel und Schiefer geeignet ist.
Dahingegen bauten wir das Zahndach in Fabrikgebäuden wegen des besseren Lichteinfalls.
Das Walmdach setzten wir auf Villen, aus optischen Gründen war dieses sehr beliebt.
Und ein schönes Kastengesims hebt das gesamte Dach heraus.
Dann begann die Raumknappheit, die uns dazu zwingt, Doppelhäuser oder Reihenhäuser zu bauen. Entsprechend bestimmt das normale Satteldach das Bild.

Durch den Aufbau des Hauses mit Betondecken konnten die Zimmerer die Dachkonstruktion verändern. Das heißt, wir konnten frei gespannte Dächer bauen. Meistens führen wir diese als Wiederlagerdächer aus und schaffen über viele Jahre hinweg eine gute Lösung.

Heute bevorzugt man flachgeneigte Dächer, die sogenannten Pultdächer.
Viele dieser Häuser mit Pultdach bestimmen die Optik ganzer Wohnviertel, da sie sich der Umwelt gut anpassen. Anders ausgedrückt: Wir verbauen meistens Vollholz mit hohem Querschnitt, um die erforderliche Dämmung aufzunehmen.
Dahingegen erstellen wir Dächer von Sporthallen wegen der großen Spannweite meistens mit geschwungenen Dachbindern oder mit leichtem Gefälle aus Leimholzträgern.
Häuser aus Fertigteilen erhalten zum Schluss immer noch ein gut geneigtes Dach.

Die Dachform hat sich im Laufe der Jahre stark verändert und passt sich in das jeweilige Baugebiet ein.

Auch in Zukunft wird ein jedes Haus immer mit einem soliden Dach versehen werden!

Sie können uns bequem über unser Kontaktformular erreichen!

Gauben
Menü
Call Now Button